Abendmode

Abendmode ist meist eine echte Investition und sollte daher mehr als nur einen Auftritt überstehen. Je länger Flecken jedoch „einwirken“, umso stärker greifen sie das Material an. Schmutz bleicht Textilfärbungen aus oder strapaziert die Gewebestruktur, wenn er nicht zeitnah und rückstandsfrei entfernt wird. Besonders belastend sind Substanzen, die Säuren enthalten wie beispielsweise Körperschweiß. Irreparable Schäden lassen sich allerdings vermeiden, indem Seidenroben, Smokings, Cocktailkleider oder Hemd und Krawatte umgehend fachgerecht gereinigt werden.

Ob aus Natur- oder Synthetikfasern, aufwendige Abendroben aus Materialmixen und mit Schmuckelementen, sind besonders sensibel. Für ein perfektes Reinigungsergebnis müssen sämtliche Details wie Applikationen, Pailletten oder Stoffblüten materialgerecht behandelt werden. Eine anschließende Imprägnierung schützt vor schneller Wiederanschmutzung.

Unterschiedliche professionelle Bügelgeräte geben der gewaschenen oder gereinigten Kleidung den letzten Feinschliff. Sie sind für sämtliche Textilarten fein justierbar. Bei Bedarf bügeln Textilreiniger/innen per Hand nach. So geben sie jedem Stück seine ursprüngliche Form zurück, um es genauso perfekt aussehen zu lassen wie beim Kauf.