Nachhaltigkeit in der Textil-Dienstleistungsbranche

Im Laufe der vergangenen Jahre sind die Erwartungen an Unternehmerinnen und Unternehmer, bei der Lösung von gesellschaftlichen Fragestellungen zu partizipieren und damit einen positiven gesellschaftlichen Beitrag zu leisten, deutlich gestiegen. Bei den Verbrauchern, der Politik und auch in anderen Branchen sind soziale, ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema.

Für den DTV basiert Nachhaltigkeit auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen durch langlebige Textilien, modernster Technologie sowie effektiven Energiemanagementsystemen und Verwertungskonzepten. Erreicht wird dies durch Ressourcenschonung, technische Prozessoptimierungen in der Aufbereitung, Abfallminimierung sowie eine moderne Logistik für weniger Umweltbelastung. Des Weiteren setzt sich der DTV für die soziale Verantwortung seiner Mitgliedsunternehmen gegenüber Mitarbeitern als auch entlang der Lieferkette ein und engagiert sich in Kooperationen für Nachhaltigkeit – wie dem Bündnis für nachhaltige Textilien. Darüber hinaus engagiert sich der DTV seit 2015 ebenfalls im Rahmen des UN Global Compact und hat sich verpflichtet, zehn universell anerkannte Prinzipien aus den Bereichen Menschenrechte, Umweltschutz, Korruptionsbekämpfung und Arbeitsnormen einzuhalten.

Eine eigener Ausschuss arbeitet sehr aktiv an Themen der unternehmerischen Verantwortung (CSR) in allen ihren Säulen, wie der Ausarbeitung von Indikatoren (KPI) anhand derer der Fortschritt oder der Erfüllungsgrad hinsichtlich wichtiger Zielsetzungen innerhalb der Unternehmen gemessen bzw. ermittelt werden kann.

 

Kontakt
Dr. Patrick Kohlas

Referent Kommunikation & Arbeitsgremien
Telefon 030 50 57 200 35
kohlas@dtv-deutschland.org