Nassreinigung: die Schonwäsche für federleichte Wintermode

Der Winter darf leicht werden! Coole Daunenjacken halten selbst bei Minustemperaturen warm. Ihr Geheimnis liegt im Innenfutter: Denn ihre Füllungen aus superleichten Naturmaterialien regulieren die Körpertemperatur, vorausgesetzt, Ihre Lieblingsjacken werden einwandfrei gewaschen.

 

Wie wasche ich meine Daunenjacken?

„Ich bin ein Fan von Daunenjacken“, schreibt Martin N. aus Gütersloh, vor allem im Winter. „Allerdings sehen meine Jacken nur in den ersten Wochen richtig gut aus. Meist sind schon nach der ersten Wäsche die Daunen verklumpt, oder die Federkiele dringen durch den Stoff. Meine Freundin gab mir den Tipp, sie zusammen mit Tennisbällen zu trocknen, damit sie wieder leicht und luftig werden. Gebracht hat das nichts. Haben Sie einen Tipp?“

 

 

Natürlich kennen wir solche gut gemeinten Ratschläge. Wenn sie funktionieren, ist das super! Die Erfahrung zeigt allerdings, dass herkömmliche Waschmaschinen für die Wäsche von Daunenjacken nicht geeignet sind. Die Trommeln der Maschinen sind für die voluminösen Winterjacken einfach zu klein. Das gilt auch für die Trockner – ob mit Tennisbällen oder ohne.

 

Unser Tipp heißt: Wet-Cleaning

Das ist die international anerkannte Bezeichnung für ein Verfahren, das für die professionelle Textilpflege entwickelt wurde: ein umweltgeprüftes System für die Textilien, die eine Pflegebehandlung in Wasser vertragen, die also ‚waschbar‘ sind. 

Mit Daunen gefütterte Outdoor- oder Ski-Mode ist in der Regel bei 30 Grad waschbar und trocknergeeignet. So steht es dann auch in der Pflegekennzeichnung im Etikett. Fakt ist jedoch: Waschen ist nicht gleich Waschen!

Unser Expertenrat: eine professionelle Nassreinigung in einem Fachbetrieb. Textilpflege-Profis bieten mit diesem Schonverfahren eine zuverlässige Alternative zur Haushaltswäsche. Denn selbst hochsensible Textilien wie Wolle oder Seide lassen sich nassreinigen. Daunen, Federn oder hochwertige synthetische Fasern in jedem Fall. Im Wet-Cleaning-System werden sie sanft und gründlich gereinigt und ebenso schonend wie materialgerecht getrocknet.

 

Für Mode, die sich entfalten will!   

Ob modische Daunenjacken oder sportliches Ski-Outfit: Voluminöse Kleidung braucht Bewegungsfreiheit in der Maschine, um durch und durch sauber zu werden. Neben Straßenschmutz oder Schneerändern müssen säurehaltige Verfleckungen wie Körperschweiß restlos entfernt werden, damit keine gewebeschädigenden Flecksubstanzen in den Textilien verbleiben.

Ausreichend Raum zur Entfaltung bieten die geräumigen Waschmaschinen und Trockner eines professionellen Nassreinigungssystems. Diese Systeme waschen effizienter und nachhaltiger als Haushaltsmaschinen, denn die Waschmittel werden genau und bedarfsgerecht dosiert: so viel wie nötig – und niemals mehr!

Zudem können die Waschmittel in den geräumigen Waschtrommeln und Tumblern optimal einwirken und vollständig ausgespült werden. Es bleiben keine Waschmittel- oder Schmutzrückstände in Fasern oder Federn.

Im Gegensatz zur Haushaltsmaschine wird auch die abschließende Trocknung exakt temperaturgesteuert. Sensible Daunen können sich langsam und sicher wieder aufrichten, sie gewinnen ihre Form und Funktion zurück, ohne zu verkleben oder gar zu verklumpen. Die fachgerechte Trocknung sorgt für den gewünschten Wieder-wie-neu-Effekt. Denn das gesamte Kleidungsstück ist professionell gepflegt: Oberstoff, Futter und Füllung!  

 

Die fünf wesentlichen Unterschiede zur Haushaltswäsche    

  1. Umweltgeprüft:
    Die Nassreinigung (Wet-Cleaning) ist ein umweltgeprüftes Verfahren und Technik-System und ideal für alle Naturmaterialien.

  2. Fachwissen:
    Ausgebildete Textilreiniger/innen im DTV- oder EFIT-Fachbetrieb wissen, welcher Prozess für welche Warenart geeignet ist.  

  3. Sanfte Fleckentfernung:
    Hartnäckiger Schmutz wird in der Detachur vorab manuell entfernt. Die Nassreinigung kommt daher mit weniger Mechanik aus und schont die Textilien.   

  4. Ressourcen schonend:
    Die eingesetzten Waschmittel werden bedarfsgerecht dosiert, sind umweltgeprüft und zu mehr als 90 % biologisch abbaubar.

  5. Faser- und Wetterschutz:
    Mit einer fachgerechten Profi-Imprägnierung bleiben Daunenjacken atmungsaktiv und trotzdem wetterfest! Der Rundumschutz für jede Faser schützt vor schneller Wiederverschmutzung.

Sie wünschen sich mehr Bequemlichkeit und die richtige Pflege für Ihre Lieblingsmode?

Dann fragen Sie jetzt in einem DTV- oder EFIT-Fachbetrieb in Ihrer Nähe. Die Fachkräfte vor Ort beraten Sie gern persönlich!