Lifestyle vom Feinsten. Sie feiern. Wir pflegen!

Darf ich das waschen oder muss das in die Reinigung? Das ist definitiv die meist gestellte Frage beim Kauf neuer Kleidung. Wenn es um die Pflege exklusiver Hochzeitsroben oder Ballkleider geht, sollte klar sein: Feine Stöffchen wie hauchzarter Tüll, edle Spitze oder gar echte Seide gehören nicht in die Waschmaschine! Abgesehen davon, dass Abendmode häufig mit ebenso sensiblen Schmuckelementen aufgewertet wird: mit Applikationen, Perlen oder Pailletten. Solche heiklen Materialmixe lassen sich nicht einfach waschen. Sie hätten das gewusst?

Gut beraten im DTV-Fachbetrieb

Wenn im Geschäft eine adäquate Beratung fehlt oder ein Kleid im Internet gekauft wurde, sind viele Verbraucher/innen unsicher. Vor allem junge Frauen fragen:

„Was kann ich tun, damit mein Traumkleid so schön bleibt wie neu? Es hat ein Vermögen gekostet. Bringe ich es jetzt einfach in die Reinigung?“

Die Antwort lautet kurz und bündig: Unbedingt! Denn die qualifizierten Fachkräfte in einem DTV-Fachbetrieb wissen, wie es geht:

  • Textilreinigungen verfügen über spezielle Schonverfahren und Maschinen, um Abendmode wahlweise in der Nassreinigung oder der klassischen Trockenreinigung zu behandeln, abhängig von der Warenart und der Verarbeitung.
  • In der Detachur können ausgebildete Textilreiniger/innen bereits vor der eigentlichen Pflegebehandlung Flecken gezielt und materialschonend entfernen. So bleiben Glanz, Farbbrillanz und Farbenfrische der Stoffe im gesamten Prozess bestmöglich erhalten.
  • Qualifizierte Bügler/innen sorgen schließlich für den letzten Feinschliff. Sie besitzen das nötige Knowhow und entsprechende Finish-Technik, um selbst hochsensible, aufwändig verarbeitete Roben in Form zu bringen – bis in die Spitzen.
Foto: Andrey Kiselev/fotolia

Was können Sie selbst tun?

Eine Wäsche in der Haushaltsmaschine ist tabu. Vom Selbstversuch per Hand oder einer DIY-Fleckentfernung raten wir ebenfalls dringend ab. Vertrauen Sie lieber dem geschulten Auge einer Fachfrau oder eines Fachmannes, die zunächst gründlich prüfen, welche Art von Pflege angemessen ist und wie sich ein Fleck sanft, vollständig und randlos entfernen lässt, ohne empfindliche Gewebe zu schädigen.

Wir verraten Ihnen gern, was Sie zu Hause tun können, damit Sie Ihr Traumkleid möglichst lange feiern können. Ob Sie es nun weiterverkaufen, als Erinnerung liebevoll aufbewahren oder für den nächsten großen Auftritt anziehfertig in den Schrank hängen.

Beauty-Tipps für Ihre Abendmode!

  • Pflegekennzeichnung beachten: Achten Sie bereits beim Kauf darauf, dass ein Etikett mit den international gültigen Pflegesymbole vorhanden ist, an denen sich Textilreiniger/innen orientieren. Bei selbst- oder maßgeschneiderten Kleidern ohne verbindliche Pflegehinweise ist ihr Fachwissen aus der Textil- und Faserkunde unerlässlich.
  • Pflegeetikett aufbewahren: Damit Abendmode wie angegossen sitzt, wird sie häufig geändert und störende Elemente werden schnell mal entfernt. Wie wichtig die Pflegehinweise sind, fällt meist zu spät auf. Bewahren Sie daher das Etikett auf und nehmen Sie es mit in die Reinigung Ihres Vertrauens.
  • Schnellstmöglich reinigen lassen: Weil sich frische Flecken leichter entfernen lassen. Geben Sie dem Schmutz keine Chance, in das Gewebe einzudringen. Das gilt nicht nur für hartnäckige Farbstoffe im Rotwein oder der Tomatensauce, sondern auch für säurehaltige Verschmutzungen wie Körperschweiß. Sie greifen das Gewebe an, wenn sie nicht rechtzeitig entfernt werden.
  • Schutzfolie entfernen! Die praktische Folie garantiert den sicheren Transport und macht eine zusätzliche Verpackung überflüssig. Für eine langfristige Aufbewahrung eignet sie sich nicht. Richtig aufgehoben sind Ihre guten Stücke in atmungsaktiven Kleiderhüllen, in denen sie sauber, staubfrei und gut durchlüftet bleiben.
  • Richtig aufgebügelt: Der klassische Drahtbügel aus der Reinigung ist ein ideales Transportmittel. Zu Hause sollten Sie Ihre Kleidungsstücke jedoch sofort auf einen Formbügel in passender Größe hängen: lichtgeschützt und nicht zu eng, damit sie gut durchlüftet und faltenfrei bleiben. Strickwaren, T-Shirts und andere verformbare Stoffe gehören nicht auf den Bügel.
  • Auf Nummer sicher: Fragen Sie in Ihrem DTV-Fachbetrieb nach einer Faserveredlung. Mit einer professionellen Imprägnierung oder einem speziellen Fleckenschutz sind Sie und Ihr Traumkleid für den nächsten Auftritt perfekt ausgerüstet. Frische Flecken und Schmutz bleiben auf der Oberfläche und lassen sich schneller entfernen.Erste Hilfe! Der Impuls, einen frischen Fleck umgehend zu entfernen, ist absolut natürlich, jedoch selten ratsam. Geeignete Sofortmaßnahmen, um irreparable Schäden zu vermeiden, verraten wir Ihnen in unserem Flecken-SOS. Bleiben Sie vor allem entspannt und beherzigen Sie die Faustregel: Nicht reiben, nur tupfen! Und dann ab in die Reinigung: Einen DTV-Fachbetrieb in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Text: Reintextur