Brautkleid wieder wie neu. Traumhochzeit gerettet!

Diese Hochzeitsstory ist eine unserer Lieblingsgeschichten aus dem wahren Leben in der professionellen Textilpflege – und ganz sicher kein Märchen. Textilreinigermeisterin Alwine Heisterkamp erzählt sie immer wieder gern und freut sich noch heute über ihren Erfolg. „Es passiert schließlich nicht alle Tage, dass wir den schönsten Tag des Lebens retten können“, sagt die humorvolle Expertin, die in ihrem Berufsleben hunderte von Brautkleidern gereinigt hat – meistens nach dem Fest.  

Nur eben dieses Kleid nicht. Das musste sie unmittelbar vor der Trauung wieder blütenweiß zaubern. Eine echte Herausforderung für alle Beteiligten! Alwine Heisterkamp erinnert sich als wäre es gestern gewesen: „Ich sitze am Schreibtisch in meinem Büro und das Telefon geht. Am anderen Ende ist eine völlig aufgelöste Frauenstimme: „Reinigen Sie Brautkleider?“ „Natürlich“, antworte ich. „Es muss aber schnell gehen. Die Braut hat das Kleid schon an.“

Detachur - die professionelle Fleckentfernung

Überall, wo Textilien genutzt werden, entstehen früher oder später Flecken. Spätestens wenn Fette, Öle oder andere, nicht wasserlösliche Substanzen hartnäckige Verfleckungen verursachen, ist das Know-how textiler Dienstleister unersetzlich.

Darf ich das waschen oder muss das in die Reinigung?

Wie wichtig das Pflegeetikett in einem Kleidungsstück ist, bemerken viele Verbraucher erst, wenn es fehlt. Der Experten- Tipp Nr. 1 lautet daher: Ein Etikett niemals heraustrennen oder zumindest gut aufbewahren! Selbst Profis im Fachbetrieb orientieren sich an den international anerkannten Pflegesymbolen, die nicht nur sinnvoll, sondern verbindlich sind. Fehlt die Pflegeanleitung, helfen der Sachverstand und das geschulte Auge ausgebildeter Textilreiniger/innen.